Wochenjournal

Wochenjournal 2017

2016 verging wie im Flug, und rückblickend fallen mir nur wenige Sachen ein, die hängen geblieben sind oder die Album-Würdig wären.

Doch wie kann es sein, dass von 365 Tagen gerade mal 10-15 Ereignisse Ende Jahr noch zählen?

Deshalb starte ich nun einen Versuch. Ich erstelle mir ein Buch und dokumentiere Woche für Woche die Highlights. Ich bin eine Person, die schon ab kleinen Dingen Freude hat: Ein Bastelprojekt fertigstellen, einen tollen Ausflug mit dem Büro oder ein süsses Bild meiner Katzen. Diese Dinge, die mir Freude bringen, sollte man doch festhalten und nicht Ende Jahr schon wieder vergessen haben oder sie als zu klein empfinden, um in ein Album zu kommen.

Der erste Schritt (und somit habe ich auch schon den ersten Eintrag) ist, ein Buch zu erstellen. Ich erkläre hier, wie du das Buch im A5-Format erstellen kannst. Für ein kleineres oder grösseres Format musst du dementsprechend die Anzahl der Papiere umrechnen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Für das A5-Format Buch brauchst du:

  • 14 x A4 Papier 220g/m2 in rosa
  • 8 x A4 Papier 300g/m2 in grau
  • 4 x A4 Papier 220g/m2 in violett
  • 5 x A4 Transparenz-Papier
  • 3 Album Ringe (Diese sollten sich öffnen und schliessen lassen)

Ausserdem:

  • etwas zum Schneiden (Cutter, Schere, Kreis-Schneider, Schanzteil)
  • Kleber oder doppelseitiges Klebeband
  • Locher oder Crop-a-Dile
  • Bostitch (einer, der flach tackert ist von Vorteil)
  • Eckenrunder oder Alternativ eine Schere
  • Drucker

Und los geht’s:

  • Halbiere das rosa Papier, sodass du 28 x A5 erhaltest
  • Halbiere 7 A4-Bögen des grauen Papier, sodass du 14 x A5 erhaltest
  • Runde bei allen Seiten die Ecken und Stanze pro Blatt 3 Löcher an einer Längsseite aus. (Tipp: Erstelle dir eine Schablone aus Druckerpapier, so ist es einfacher, an der richtigen Stelle zu lochen.)
  • Stanze oder schneide aus dem letzten grauen Bogen 12 Tabs aus und klebe Sie an die 12 der 14 grauen Seiten. Dies werden deine Monatsblätter. Die anderen 2 sind Cover und Rücken.
  • Nun drucke dir 5 x eine Jahresübersicht mit den einzelnen Monaten auf das Transparenz-Papier aus und schneide sie als Kreise aus. Meine haben einen Durchmesser von 5cm, die Grösse kannst du aber anpassen (Schau für eine Vorlage mal bei Pinterest vorbei).
  • Schneide nun 52 Kreise von der Grösse d= 5.5cm aus dem violetten Papier aus.
  • Bostitche die Kreise aus Transparenz-Papier auf die violetten Kreise und klebe sie auf die entsprechenden Seiten. Ich habe die entsprechenden Wochen jeweils mit einem Filzstift übermalt. Probier am bestem auf einem Reststreifen aus, wie der Stift am Ende wirkt.
  • Ordne nun die Seiten an und binde sie mit den Ringen zusammen

Und schon ist dein Wochenjournal fertig und bereit zum Befüllen.

Beachte:

  • Um das Cover und den Rücken stabiler zu machen, kannst du hier auch einen Karton nehmen und mit dem grauen Papier einfassen. Hierfür benötigst du noch 1-2 zusätzliche A4-Bögen.
  • Die Monatsübersichten sind Deko und optional. Du kannst die KW’s auch von Hand hineinschreiben und somit entfallen Transparenz-Papier, das violette Papier sowie der Bostitch und der Drucker.
  • Ich habe pro Woche eine Seite eingerechnet, also ist z.B. KW1 auf der Vorderseite, KW2 auf der Rückseite eines Papiers. Das ergibt 2 Papiere pro Monat. Die Monate März, Juni, August und November haben eine zusätzliche Seite bzw. Woche. Hier wird nur die Vorderseite benutzt. Druck dir am besten eine Jahresübersicht aus und plane, welche Wochen in welchen Monat gehören und wie du die Papiere aufteilst.

Ich habe mit Stanzen noch Zahlen und Buchstaben aus dem restlichen violetten Papier gestanzt und so die Monatsseiten beschriftet, dazu kommt noch je ein passendes Foto. Mit denselben Stanzen sowie dem Negativ einer Foto-Kamera-Stanze dekorierte ich das Cover.

Dieses Album kannst du auch jetzt noch erstellen und im nach hinein die Wochen befüllen, wann du anfängst, spielt keine Rolle.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s