japanische Blockbücher

7. Teil Blockbuch: Das Arrow-Muster

Auch dieses Muster habe ich auf Pinterest gefunden und auf mein Buch abgestimmt. Es besteht aus insgesamt 15 Löchern und stellt 3 Pfeile dar, die an ihren Spitzen miteinander verbunden sind. Es ist relativ einfach zu erstellen, denn es hat eine einfache Logik. Doch das wirst du später selbst merken.

 

Zu aller erst erstellen wir uns aber die Schablone. Sie besteht aus zwei Reihen: Die Erste ist 1cm von der Buchrücken-Kante entfernt, die zweite Reihe 1.5cm von der Ersten. Die Loch-Abstände der ersten Reihe sind: 0.8; 1; 1; 1; 2; 1; 1; 1; 2; 1; 1; 1; 0.8cm. Zweite Reihe: 2.4; 5; 5; 2.4cm.

 

Wie üblich verwendete ich 10 Bögen DIN A3 Papier aus 110g/m2 Papier. Diese werden in der Mitte zur Grösse DIN A4 gefaltet und wiederum in der Hälfte zu DIN A5 geschnitten. Die Falz ist an der seitlichen Kante. Das ergibt total 20 Stück. Die Seiten werden nun an der Falzseite mit Hilfe der Schablone gelocht. Wie immer gilt: Immer nur 2-3 Blätter gleichzeitig lochen und das Packet mit Clips fixieren.

 

Für das Cover verwendete ich dieses mal 2 Stücke DIN A5 Cardstock (200g/m2) in einem knalligen Blau. Auch hier werden mit Hilfe der Schablone die Löcher erstellt.

 

Anschliessend wird das Ganze zu einem Sandwich zusammengestellt: Front, Seiten und Rücken. Fixiere das ganze mit grossen Papier-Klemmen.

 

Für dieses Projekt verwendete ich grauen Faden, welche ich vorab mit Bienenwachs bearbeitet habe, um in griffiger und stabiler zu machen. Ziehe hierfür den Faden Stück für Stück 2-3 Mal durch den Wachs.

 

Wie immer siehst du hier ein Foto der Loch-Nummerierung für eine einfachere Anleitung. Sie bilden 5er Gruppen, jede Gruppe wird einen Pfeil ausbilden: 1-5; 6-10 und 11-15.

 

Wir starten bei Nr. 6. Stich von hinten nach vorne in das Loch, fixiere das Fadenende auf der Rückseite an einem Clip. Stich anschliessend von vorne nach hinten in 10, von hinten nach vorne in 9. Nähe um den Rücken und zurück in 9. Von vorne nach hinten zurück in 10, von hinten nach vorne zurück in 6. Du solltest nun die Hälfte des mittleren Pfeiles haben.

 

Die andere Hälfte erstellst du genau gleich: Von Nr. 6 nähst du von vorne nach hinten in 7, weiter zu 8, um den Rücken, zurück ins Loch. Von vorne nach hinten in 7, von hinten nach vorne in 6. Der Pfeil sollte nun komplett sein und wir gehen weiter zum nächsten: Von vorne nach hinten in 11.

 

Erstelle den linken Pfeil mit den gleichen Arbeitsschritten wie beim mittleren Pfeil: 11-15-14-um den Rücken-14-15-11. Das selbe für die zweite Hälfte: 11-12-13-um den Rücken-13-12-11. Nähe nun noch um die Seite, zurück in 11 und anschliessend im laufenden Stich (hoch, runter, hoch..) zu Nr. 1.

 

Auch hier gelten die selben Arbeitsschritte: 1-5-4-Rücken-4-5-1. Andere Hälfte: 1-2-3-Rücken-3-2-1. Anschliessend noch einmal um die Seite nähen und zurück in Nr. 1. Die Vorderseite ist komplett.

 

Drehe das Buch nun um und verknote die Fadenenden beim Loch Nr. 6. Faden abschneiden, Knoten ins Loch stopfen. Fertig ist dein Buch mit Arrow-Muster.

 

Ich beliess das Cover dieses Mal schlicht. Die Bindungsart selbst ist sehr simple wie ich finde, aber das Muster sieht macht was her.

 

Ps.: Auch dieses Buch steht auf Papierfuchs zum Verkauf.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s